Neuigkeiten und Sonderverkehre

Damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben!

Rhein-Neckar-Bus betreibt weiter die Buslinien im Linienbündel Neckargemünd ab dem Fahrplanwechsel im Dezember

Klaus Hecke, BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH ©
Klaus Hecke, BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH ©

Rhein-Neckar-Bus (BRN) präsentierte heute in Neckargemünd die neuen Fahrzeuge für den Busverkehr im Linienbündel Neckargemünd, das zum Fahrplanwechsel ab dem 11. Dezember 2016 startet. Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat als stellvertretende Vergabestelle das Linienbündel Neckargemünd mit den Buslinien 735, 736, 743, 744, 746, 737, 748, 752, 753, 754, 755, 817 europaweit neu ausgeschrieben. Das Wettbewerbsverfahren wurde durch Zuschlag an den BRN abgeschlossen, der die Verkehrsleistung als alter und neuer Betreiber für die nächsten zehn Jahre übernimmt.

„Wir begrüßen, dass überwiegend emissionsarme Busse eingesetzt werden, die über W-LAN und TFT-Bildschirme für die Fahrgastinformation verfügen“, sagte Sabine Schmitt, stellvertretende Leiterin des Amtes für Nahverkehr und Wirtschaftsförderung beim Rhein-Neckar-Kreis.
BRN-Geschäftsführer Christian Hertel ergänzt, „dass der BRN für zuverlässige, umweltfreundliche und dabei auch kostengünstige Mobilität steht und auch in den kommenden Jahren alle Anforderungen erfüllen wird, die an ein modernes und innovatives Verkehrs-unternehmen gestellt werden. Dies erreichen wir u.a. durch Investitionen in die neue Busflotte in Höhe von insgesamt circa 3,5 Millionen Euro.“

Die wichtigsten Änderungen im Verkehrsangebot des Linienbündels Neckargemünd

Busverkehr Rhein-Neckar GmbH erhält Zuschlag für das Linienbündel Neckargemünd

Ausschreibung des VRN gewonnen - Arbeitsplätze für Mitarbeiter gesichert

Die BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH hat sich im Wettbewerb um die Busverkehre im Linienbündel „Neckargemünd“ durchgesetzt. Ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 wird der Rhein-Neckar-Bus die Verkehre für weitere zehn Jahre überwiegend für den Rhein-Neckar-Kreis im VRN fahren.

Geschäftsführer Christian Hertel sagt dazu: „Es freut mich, dass wir in der Ausschreibung Neckargemünd nicht nur preislich, sondern auch mit unserer Qualität überzeugen konnten. Damit haben wir uns im Wettbewerb behauptet und die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter gesichert". Im Linienbündel Neckargemünd erbringen 31 Omnibusse (28 Standardbusse, ein Gelenkbus, ein Midibuss und ein Kleinbus) auf zwölf Linien - vier davon sind reine Schülerverkehre - über 1.500.000 Fahrplankilometer im Jahr.

Mit Rhein-Neckar-Bus zu den Heimspielen des SV Sandhausen

U.S. ©
U.S. ©

Als offizieller Club-Partner bringen wir Sie zu jedem Heimspiel des SV Sandhausen.

Erfahren Sie mehr!